MENTAL STARK GOLFEN

MIT MENTALER UND EMOTIONALER STÄRKE ZU MEHR ERFOLG IM GOLF

MIT MENTALER UND EMOTIONALER STÄRKE ZU MEHR ERFOLG IM GOLF

MENTAL STARK GOLFEN

Das wird bestimmt nichts...


Diese Aussage gehört zu meinen persönlichen Favoriten, welche ich immer wieder von einem Golfer, kurz vor seinem Schlag, höre. Das nach dem Schlag folgende “ habe ich ja gewusst“ oder „war ja klar“ rundet die Sache dann nur ab. Persönlich denke ich dann immer wieder an den Spruch, der an meinem Kühlschrank hängt “ kannst du so machen, wird halt nur kacke“.

Performance = Technik +Taktik + Kondition + Mentale Stärke

Mehr Freude und Spaß und ein besseres Handicap durch ...


eine bessere Kontrolle Deines Körpers bei Drives, Fairway-Schlägen und beim Putten

eine höhere Zufriedenheit und Entfaltung Deines vollen Potentials

ein besseres Meistern schwieriger Situationen

ein stärkeres Selbstvertrauen

Lerne durch Mentaltraining ...


mit Deiner Nervosität umzugehen und Dein Golfspiel gelassen und mit Ruhe zu spielen

über 18 Löcher konzentriert und fokussiert über den Platz zugehen

durch spezielle Tools eine bessere Selbstreflexion zu erhalten und Dein Spiel besser zu analysieren

wie Du souverän und gelassen Turniere spielst

bereits mit dem ersten Abschlag Dein Potential abzurufen

„ Die meisten Golfer erwarten den Misserfolg.Ein guter Golfer bereitet sich auf den Erfolg vor."

- Bob Toski -

Auf der Driving Range habe ich den Ball noch getroffen

Das wird ganz bestimmt so gewesen sein und beantworte  doch bitte einmal für dich jetzt direkt folgende Fragen:

  • Wie viele von den eventuell 78 geschlagenen Bälle hast du denn gut getroffen?
  • Wie viele dieser gut getroffenen Bälle sind dann dort aufgekommen oder liegen geblieben wie du es wolltest
  • Wie oft gehst du auf den Platz und trainierst präzise deine Schläge?

Sicherlich hast du bereits selbst festgestellt, dass du keineswegs auf deinen Heimatplatz den Ball immer an die gleiche Stelle, ich meine hier keinesfalls in die gleiche Sache, schlägst. Als motovierter Golfer verbringst du die eine und andere Minute auf der Driving Range mal mit und mal ohne deinen Pro und trainierst.

Du übst einen Sport aus, der hoch komplexe Anforderungen an dich stellt